Tag der offenen Tür - TCBOW Archiv

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tag der offenen Tür

2017
13.05.2017
Am Samstag, den 13. Mai 2017, öffnete der Tanzclub Blau-Orange Weilburg seine Pforten und lud alle Interessierten zum Zuschauen, Informieren und Mitmachen ein. Vor allem am Vormittag und in der Mittagszeit war die Trainingshalle sehr gut besucht, nachmittags ebbte der Zustrom dann ab, was wohl an dem sonnigen Wetter und zahlreichen Parallelveranstaltungen in Weilburg lag.

Hier ein Rückblick auf diesen gelungenen Tag:

Um 10:00 Uhr startete Jens Diehl mit einer Kombination aus Hip Hop und Breakdance. Leider konnte aus seiner Trainingsgruppe niemand kommen, dafür waren aber einige interessierte Zuschauer da, darunter auch vier Schülerinnen der Wilhelm-Knapp-Schule. Nachdem er mit ihnen eine erste Choreografie einstudiert hatte, bekamen weitere Kinder und Jugendliche Lust darauf, so dass er das mit sechs anderen wiederholte. Zum Abschluss zeigten noch drei Mitglieder unserer Hip Hop-Gruppe die Choreografie, die derzeit Angelo Berber mit der ersten Gruppe trainiert. Jens Diehl lud alle Interessierten für Samstag, den 20.05.2017 zu Breakdance-Workshops ein: 15:30 – 16:30 Uhr für 8- bis 12-jährige und 16:30 – 17:30 Uhr für Jugendliche ab 13 Jahren.  

Ab 11:00 Uhr standen Lateinamerikanische Tänze mit Trainer Willi Lein auf dem Programm. Zunächst konnten Jugendliche eine Grundfolge im Cha Cha Cha erlernen. Zu einigen Mitgliedern der Mittwochs-Gruppe gesellten sich noch etliche „Schnupperer“. Anschließend zeigten die Turnierpaare Florian Wegner / Velina Herzberg (Jun I D), Moritz Appl / Milana Herzberg (Jug D) und David Dörrheim / Isabell Böhnke (Hgr B) zusammen mit Willi Lein / Julia Fetter (Hgr S) alle fünf Lateinamerikanischen Tänze und ernteten großen Applaus für ihre perfekte Vorführung. Danach zeigte Willi Lein Kindern, wie man Cha Cha Cha tanzt. Auch hier machten wieder etliche Besucher mit.

Zum Abschluss des Kinder- und Jugendbereichs lud Katrin Strohhöfer ab 12:15 Uhr mit Zumba® Kids zum Mitmachen ein. Neben Mitgliedern ihrer Trainingsgruppen nahmen daran auch einige Gäste teil. Gleiches galt für das anschließende Zumba® Fitness. Hier machten neben den hauptsächlich angesprochenen Erwachsenen auch etliche Zumba® Kids noch einmal mit.

Um 13:30 Uhr zeigte die Linedance-Gruppe mit ihrer Trainerin Petra Niehus die Tänze „Happy Happy“ und „People Are Crazy“. Dann wurde zum Mitmachen der Tanz „A1“ unterrichtet, und weil es so gut geklappt hatte, schob Petra Niehus noch „Celtic Autumn“ hinterher. Mit „Obsession“ zeigten schließlich noch einige Mitglieder, dass Linedance durchaus sexy sein kann.

Claudia Schubert lud ab 14:15 Uhr zu „Tanzen 40 Plus“ein. Neben einigen Teilnehmern ihres Trainings machten noch einige Linedancer und Gäste bei zwei Kreistänzen mit, die sie schnell lernten. Leider muss Claudia Schubert aus beruflichen Gründen bis zu den Sommerferien mit diesem Trainingsangebot eine Pause einlegen. Die Fortsetzung wird rechtzeitig auf der Homepage und in der Presse bekanntgegeben.

Ab 14:45 Uhr wurde die große Bandbreite der Paartänze von Trainer Michael Fischer unterrichtet. Dieses Angebot wurde durchweg neben Mitgliedern der entsprechenden Trainingsgruppen sowohl von anderen Vereinsmitgliedern als auch von Besuchern gut wahrgenommen. Zum Start gab es als Standardtanz den Langsamen Walzer mit einer Grundfolge aus Rechts- und Linksdrehungen. Beim Tango Argentino lernten alle das für diesen Tanz typische Gehen sowie einige Grundelemente. Als Lateinamerikanischen Tanz hatte Michael Fischer den Paso Doble ausgewählt. Er zeigt, dass man bei diesem Marschtanz schnell genügend Grundelemente erlernen kann, um mit viel Spaß und Kreativität die Tanzfläche zu umrunden. Im Discofox wurden neben einem Grundschritt die Figuren „Damentor“ und „Herrentor“ geübt. Auf humorvolle Weise führte Michael Fischer den Westcoast Swing ein, der für Ungeübte schon eine Herausforderung ist. Nach der Mitmach-Runde zeigten hier einige Paare des Tanzclubs eine Choreografie, die sie auch beim Herbstball im vorigen Jahr aufgeführt hatten. Als letzten Paartanz gab es Salsa. Neben verschiedenen Grundschrittvarianten wurde ein Cross Body Lead mit Extra-Drehung der Dame erlernt, eine durchaus fortgeschrittene Figur.

Als Ende des „Tags der offenen Tür“ präsentierte Intructor Christian Klein ab 18:30 Uhr Zumba® Fitness Quick Power. Das war der ideale, fetzige Abschluss dieses ereignisreichen und abwechslungsreichen Tages.

Während der gesamten Zeit waren Mitglieder des Vorstands anwesend, kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste, standen für Fragen zur Verfügung und machten bei den Tanzangeboten mit. Ein herzlicher Dank geht an sie und alle, die Speisen für das reichhaltige Buffet gespendet haben. Es gab eine große Auswahl an süßen und herzhaften  Leckereien, bei der alle gerne zugriffen. Bereits am Freitagabend hatten Teilnehmer der Breitensportgruppe in der Trainingshalle Stühle für die Zuschauer gestellt, am Samstagabend räumte die Zumba®-Gruppe alles wieder auf.

Vielen Dank auch dafür!
Marion Schmidt
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü